Strafrecht

Arzt­straf­recht

Nicht selten sind Ärzte, Hebammen und Krankenschwestern von strafrechtlichen Ermittlungsverfahren betroffen. Mit einem solchen Ermittlungsverfahren stehen oftmals berufliche Existenzen auf dem Spiel. Berufliche und zivilrechtliche Folgen stehen in einem unmittelbaren Zusammenhang mit dem Ausgang des Strafverfahrens.

Oftmals werden dem oder der Beschuldigten folgende Delikte zur Last gelegt:
Abrechnungsbetrug, fahrlässige Körperverletzung, fahrlässige Tötung, gefährliche Körperverletzung, Körperverletzung mit Todesfolge, Unterlassene Hilfeleistung, Urkundenfälschung, Verstoß gegen die ärztliche Schweigepflicht und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Des Weiteren werden im Zusammenhang mit den strafrechtlichen Ermittlungen oftmals die Praxisräume durchsucht.

Aus diesen Gründen ist es wichtig, frühzeitig einen Strafverteidiger mit der Wahrnehmung seiner Interessen zu beauftragen, damit sowohl strafrechtlich als auch beruflich weitgehende negative Konsequenzen vermieden werden können.

Gerne stehe ich Ihnen für eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung zur Verfügung.

In dringenden Fällen, wie einer Hausdurchsuchung, Wohnungsdurchsuchung oder einer Festnahme bin ich für Sie 24- h unter der Notfallnummer 0176 90 98 01 35 zu erreichen.

zurück zu Strafrecht